Fatzo Woodman

Fatzo Woodman...?
Mein Kumpel Faxe, auch bekannt unter seinem bürgerlichen Namen Martin Buchheit (siehe auch www.martin-buchheit.de, hatte in der ersten Hälfte der 90er eine Band. Fatzo Woodman.
Wenn ich mich recht entsinne, kommt der Name daher, dass ein Lehrer von ihm sich den Spitznamen Faxe nicht merken konnte, und ihn Fatzo nannte. Und Woodman - ja, das war das Wort, das am besten zu Fatzo passte. Sowas wie Waldschrat oder so.
Wie dem auch sei - die Band war genial. Oder zumindest die Songs von Faxe waren genial. Und sind es immer noch. Es war auch irgendwann mal ein Plattenvertrag im Gespräch, wenn ich mich recht entsinne, der aber von der Band abgelehnt wurde. Künstlerische Integrität und lauter so'n Zeugs, das leider neuerdings in Vergessenheit geriet.
In Vergessenheit geraten sollte Fatzo Woodman aber auf gar keinen Fall, deshalb bekommen sie hier auf dieser Seite Asyl von mir. Die Sache ist nämlich die, dass ich damals immer rumgenervt und gebettelt hab um die Live-Aufnahmen zu bekommen. Und das ist auch gut so, denn ich vermute, ich hab so etwa das vollständigste Archiv der Band... naja, nicht wirklich, denn irgendwie ist es beim letzten Umzug verloren gegangen. Asche auf mein Haupt! Taucht aber bestimmt irgendwann wieder auf.
Jedenfalls - hier sind ein paar Songs, und mit Faxe's Hilfe gibts hier auch demnächst ein mehr oder weniger vollständiges Songbook für Leute, die die Fatzo Woodman Songs nachspielen wollen. Und heissesten Dank an ihn, dass er mir erlaubt, die Sachen hier zu veröffentlichen...
Und falls irgendjemand da draussen noch alte Bänder oder Photos von FW hat - immer her damit! Wir würden uns echt freuen.

Die Songs

Der Gaukler (1993 live in der Niedtalhalle Siersburg)
Warum ist es so schwer, einfach mal nur nett zu sein? Wieso reagieren wir immer so zurückhaltend und misstrauisch auf einen netten Menschen? Ist ein netter Mensch gefährlich?
Jagt den Gaukler weg, werft den Spinner raus...

Der treue König (1993 live in der Niedtalhalle Siersburg)
Als alter Möchtegern-Dichter bin ich ja eigentlich einer der ersten die sagen: Finger weg von Klassikern! Keine Techno-Beats zu Beethoven, und erst recht keine Neudichtung von Goethe!
Trotzdem - Fatzo Woodman's Version vom "König von Thule", übertragen in die Sprache und Musik unserer Zeit, hat es in sich:
Sie gehörten zusammen, der Tod hat sie nicht entzweit. Die Treue war ihnen heilig - für nichts aufzugeben bereit.

Cowboy Song (Studio Aufnahme, 1993)
Inspiriert vom gleichnamigen Thin Lizzy Song. So entstanden einige der Fatzo Woodman Songs: Versucht, ein Lied nachzuspielen, Text nicht richtig verstanden, Sänger kann auch eh kaum englisch - also muss ein neuer Text auf deutsch her, und der Song bekommt seinen eigenen Schliff:
Ich fühl mich wie ein Cowboy, einsam ist mein Ritt...
So fühlen sich echte Männer, wenn eine Beziehung in die Brüche geht.

Nicht mit mir! (Studio Aufnahme, 1993)
Inspiriert von Creedence Clearwater Revival's Fortunate Son. Ein nettes und sehr klares Statement gegen Mitläufertum und vor Geld buckeln.
Nicht mit mir, ich pfeif auf deren Welt. Nicht mit mir, ich lebe lieber, wie's mir gefällt!

Vorderseite (Studio Aufnahme, 1993)
Basierend auf einer wahren Begebenheit. Ein paar Jungs unterwegs als Fahrgemeinschaft auf dem Weg zur Uni. Und absolut keinen Bock. Auf einmal steht die Traumfrau da, aber leider mit den Rücken zu ihnen. Jeder mit ein bisschen Phanatsie weiss, dass in dem Original-Dialog nicht der Satz Zeig mir Deine Vorderseite! fiel. Das klang wahrscheinlich schon ein wenig konkreter...
Aber sei's drum. Für mich ist dieses Lied nach wie vor einer der romantischsten und ehrlichsten Liebeslieder, die ein Mann je geschrieben hat.

Light (Studio Aufnahme, 1993)
Light, kalorienarm, alkoholfrei, entkoffeiniert, fettarm... echte Rocker können damit nichts anfangen. Aber schämen wir uns deswegen? Nein, wie sind stolz drauf!
Ich nehm' Wein mit Glykol,
Fleisch mit Hormonen,
Kaffee mit Power und richtigen Bohnen,
Bier mit Alkohol und Kalorien -
und nicht zu vergessen: Tabak mit Nikotin!

Mein Körper (1993 live in der Niedtalhalle Siersburg)
...naja, aber die Folge bleibt auch nicht aus:
Es gibt Tage, da möcht ich nicht mein Körper sein. An seiner Stelle hätt ich schon längst gekündigt...

Egal (1993 live in der Niedtalhalle Siersburg)
Getreu den Bandmottos "Die tun das!" und "Es soll möglichst keine Panik entstehen" wird hier wieder ganz klar Stellung bezogen: Entspannen, nicht alles so wichtig nehmen. Es kommt alles, wie es kommt, und wahrscheinlich wird es eh alles Scheisse.
Wenn auch manches in die Hose geht - wichtig ist doch bloss, dass keine Panik entsteht!

Bösewicht (1993 live in der Niedtalhalle Siersburg)
Sarkasmus und schwarzer Humor als Geheimrezept gegen den alltäglichen Frust. Ändern kann man eh nichts, denn:
Mich trifft es immer, denn ich bin ein Schlimmer. Bin immer schlimm gewesen, immer bei den Bösen...


Letzte Änderung: 17.06.2006
Seite: (c) Christoph Endres, chris-(at)-felseninsel.de
Songs: (c) Martin 'Faxe' Buchheit, faxe-(at)-felseninsel.de
Alle Songs auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht und werden hier mit freundlicher Genehmigung des Autors Martin 'Faxe' Buchheit veröffentlicht. Anhören, Nachspielen und Spass damit haben ist immer erlaubt, bei weiterer Verwendung muss der Autor informiert/gefragt werden.